Start war um 10.15 Uhr bei Großkampenberg.

20211012 100625

Während der Wanderung erläuterte uns Albert Thiex anhand der Schautafeln sehr anschaulich die Bedeutung des ehemaligen Westwalls, speziell für die damals sehr arme Eifel.

Zwischen 1936 und 1940 wurde an der Westgrenze des Deutschen Reiches eine neue Befestigungslinie unter Einsatz von bis zu 500.000 Menschen vom nationalsozialistischen Regime aus dem Boden gestampft. Mehr als 17.000 Bunker und einige hundert Kilometer Panzerhindernisse entstanden. Die NS-Propaganda erklärte das „Westwall” genannte Festungssystem zum Garanten des Friedens, in Wirklichkeit war es ein Schild nach Westen, um im Osten ungefährdet Krieg um Lebensraum führen zu können. 1944/45 trug der Westwall dazu bei, den Krieg um etwa 4 Monate zu verlängern, was vielen Opfern des NS-Regimes den Tod brachte. Bei Großkampenberg haben sich zwei technisch unterschiedliche Höckerlinien (Panzerhindernisse aus Beton) erhalten. Sie begleiten die beiden Teile des Westwall-Wanderweges Islek durch die Landschaft. Tafeln am Weg erläutern nicht nur diese Sperren, sondern auch eine Vielzahl von Themen rund um den Westwall.

Nach der ersten Teilwanderung über die Oststrecke labten wir uns an leckerem Naschwerk (Überraschung vom Wanderführer)

Nachdem wir auch die Westroute erwandert hatten, endete die 11 km lange Tour mit einem kleinen Imbiss. (Wieder Überraschung vom Wanderführer)

Dank an den Wanderführer Albert Thiex

Mit Frischauf  Eifelverein Neuerburg

20211012 1002020211012 10020020211012 100305

IMG 20211012 WA0058IMG 20211012 WA0059

20211012 10064320211012 100649IMG 20211012 WA005720211012 10025220211012 10190620211012 10202420211012 10202720211012 10220020211012 10230620211012 10233120211012 10245020211012 10253420211012 10322220211012 10472920211012 10560320211012 10561520211012 11222920211012 113752IMG 20211012 WA0041IMG 20211012 WA0043IMG 20211012 WA006120211012 12461220211012 12485220211012 12490120211012 13010320211012 13025920211012 13164120211012 134745IMG 20211012 WA0064IMG 20211012 WA0081IMG 20211012 WA0079IMG 20211012 WA0080

Bilder: Christiane Bous & Norbert Röder